literatur endometriose

Literatur zum Thema Endometriose

An dieser Stelle wird eine Auswahl an Büchern zum Thema Endometriose aufgeführt. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern berücksichtigt insbesondere Bücher, die den betroffenen Frauen und deren Angehörigen Informationen zu der Erkrankung geben sollen. Darüber hinaus wurden verschiedene Bücher zu anderen Themenschwerpunkten, wie z.B. dem Umgang mit der Erkrankung, zu Erfahrungsberichten oder zuspezifischen medizinischen Aspekte der Endometriose veröffentlicht. Diese können hier nicht alle aufgeführt werden.


Endometriose – Ein Wegweiser für die Praxis
Autor: Andreas D. Ebert, Praxis für Frauengesundheit, Gynäkologie & Geburtshilfe, Berlin
244 Seiten
2014 | 4., aktual. und überarb. Aufl.
De Gruyter (Verlag)
978-3-11-037133-8 (ISBN)
„Allein in Deutschland leiden 2-6 Mio. Frauen an Endometriose; mehr als 30.000 Frauen erkranken jährlich. Die 4. Auflage des Frauenärztlichen Taschenbuches ist komplett überarbeitet und aktualisiert. Es enthält u.a. die neuen Leitlinien der EHSRE sowie der Deutschen Gynäkologischen Gesellschaft; auch wird die medikamentöse Therapie der Endometriose vorgestellt.


Interdisziplinäre S2k-Leitlinie für die Diagnostik und Therapie der Endometriose
Herausgeber: U. Ulrich
72 Seiten
2013
Zuckschwerdt (Verlag)
978-3-86371-114-6 (ISBN)
„Die S2k-Leitlinie zur Endometriose ist eine konsensbasierte Leitlinie und sie beschreibt die Standards für Diagnostik und Therapie. Die Kernaussagen und Empfehlungen basieren auf den relevanten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Auch Patienteninformationen werden gegeben.“


Endometriose und Ernährung
Autoren: Britta Kaiser, Matthias Korell
296 Seiten
2013 | 2. Auflage
Müller & Steinicke (Verlag)
978-3-87569-184-9 (ISBN)
„Sanfte Hilfe bei Endometriose. Wie Sie durch die richtige Ernährung …
-auf Endometriose gezielt einwirken
-Schmerzen reduzieren
-Ihre Lebensqualität verbessern
-Ihrem Wunschkind einen Schritt näher kommen“


Endometriose – Entstehung, Diagnose, Verlauf und Therapie
Autoren: Thomas Steck, Ricardo E. Felberbaum, Wolfgang Küpker, Cosima Brucker, Dominique F. Finas
242 Seiten
2012 | Softcover reprint of the original 1st ed. 2004
Springer Wien (Verlag)
978-3-7091-7196-7 (ISBN)
„Die Endometriose ist eine meist chronisch und in Schüben verlaufende Erkrankung bei Frauen im fortpflanzungsfähigen Alter. Sie ist oft von Schmerzen und Kinderlosigkeit begleitet, erfordert häufig operative Eingriffe und beeinträchtigt erheblich die Lebensqualität der betroffenen Frauen. Das Buch enthält erstmals eine gründlich recherchierte und umfassende Darstellung von Entstehung und Manifestation, Verlauf und Symptomen, diagnostischen Verfahren und Therapie dieser Krankheit. Neben dem wissenschaftstheoretischen Hintergrund geben die Autoren, die sich seit Jahren in ihrer täglichen Praxis mit der Endometriose beschäftigen, auch ihre eigenen Erfahrungen wieder. Zahlreiche Abbildungen und Grafiken veranschaulichen das Krankheitsbild. Das Buch ist für Frauen- und Allgemeinärzte in Klinik und Praxis, Ärzte in Weiterbildung sowie Medizinstudenten und betroffene Frauen gleichermaßen geeignet.“


Was tun bei Endometriose – Homöopathie und Komplementärmedizin
Autoren: Ingrid Gerhard, Annette Kerckhoff
86 Seiten
2011
NATUR UND MEDIZIN (Verlag)
978-3-86864-013-7 (ISBN)
„Endometriose ist eine Erkrankung, die schwer zu diagnostizieren und schwer zu behandeln ist. Steht der Befund fest, stellt sich die Frage nach der Therapie. Die konventionelle Medizin bietet vor allem die Hormontherapie und die Operation an. Viele betroffene Frauen fragen sich aber zu Recht, ob es nicht noch andere, unterstützende Therapien gibt – und sie suchen Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden.
Dieser Ratgeber möchte über die Endometriose, ihre möglichen Ursachen und die konventionellen Therapiemaßnahmen aufklären, dann jedoch vor allem Therapien aus dem komplementärmedizinischen Spektrum und Selbsthilfemaßnahmen vorstellen, die sich in Studien bewährt haben.“


Endometriose – Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige
Herausgeber: Ewald Becherer, Adolf E. Schindler
256 Seiten
2010 | 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage
Kohlhammer (Verlag)
978-3-17-020342-6 (ISBN)
„Das Buch gibt einen umfassenden Einblick in das Krankheitsbild der Endometriose. Dabei schlägt es eine Brücke zwischen der Schulmedizin und einem breiten Spektrum an alternativen und ergänzenden Therapien. Es stellt ein ganzheitliches Verständnis der Erkrankung vor und eröffnet neue Behandlungsmöglichkeiten. Behandelte Themen sind u. a. Diagnostik, medikamentöse und operative Therapie, Formen der Schmerztherapie, Informationen zur Fruchtbarkeit und Möglichkeiten der Kinderwunschbehandlung, Physiotherapie, Osteopathie, Homöopathie, Psychosomatik, Psychotherapie, Entspannungsverfahren, Ernährungstherapie, soziale Aspekte, finanzielle Hilfen, Rehabilitation und Selbsthilfegruppen.“


Endometriose – Die verkannte Frauenkrankheit
Diagnostik und Therapie aus ganzheitsmedizinischer Sicht
Herausgeber: Jörg Keckstein
Autoren: Jörg Keckstein, Karl W Schweppe, Christiane Niehues, Anja Engelsing, Ansgar Römer, Hans R Tinneberg, Gerhard Leyendecker, Johanna Wolf
192 Seiten
2010 | 6., Auflage
Diametric (Verlag)
978-3-938580-17-2 (ISBN)
„Im Umgang mit der Komplexerkrankung Endometriose mit ihrem oft chronisch schmerzhaften Verlauf und den weitreichenden psychosozialen Folgen auf das Leben der betroffenen Frauen ist eine ganzheitliche Sicht notwendig, die die Lebensqualität und nicht nur das „Funktionieren“ berücksichtigt. Durch Wissen und Eigenkompetenz können Frauen lernen, mit einer chronischen Endometriose gut zu leben und sich eine optimale Behandlung zu sichern.
Welche diagnostischen und therapeutischen Verfahren heute zur Verfügung stehen und wie alternative Heilmethoden der TCM, der Homöopathie und der endometriosespezifischen Rehabilitation bei der Schmerzbewältigung helfen können, wird in diesem Buch von Endometriose-Spezialistinnen und –Spezialisten patientinnenorientiert beschrieben. Ergänzend werden Fruchtbarkeitsstörungen und ihre Behandlung thematisiert und Aspekte der Selbsthilfe aufgezeigt. Mit praktischen Tipps der Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V.“


Endometriose: gutartig, aber gemein
Die versteckte Krankheit erkennen und wirksam behandeln
Autor Martin Sillem
86 Seiten
2003 | 2., überarb. Aufl.
Trias (Verlag)
978-3-8304-3095-7 (ISBN)
„Fundierte Antworten auf alle Ihre Fragen
Fast jede 10. Frau ist von Endometriose, einer gutartigen Wucherung der Gebärmutterschleimhaut, betroffen. Diese Erkrankung ist oft mit erheblichen Schmerzen verbunden. Lesen Sie hier, was die Endometriose für Sie und Ihre Lebensplanung bedeutet.
Der Autor informiert Sie verständlich über Entstehung, Diagnose und Verlaufsformen der Endometriose. Er stellt Ihnen die wirksamsten Behandlungsmöglichkeiten vor und erläutert, wann sie infrage kommen. Ausführlich geht er auf die Frage ein, ob Endometriose auch Ursache für ungewollte Kinderlosigkeit sein kann.
Dieser aktuelle Ratgeber greift viele Fragen betroffener Frauen auf, zu deren Beantwortung die Sprechstunde beim Arzt oft nicht ausreicht. Mit diesem Wissen können Sie ärztliche Maßnahmen besser verstehen und informiert mitentscheiden, wenn es um Ihre optimale Behandlung geht.“


Endometriose. Verstehen und Verändern
Eine Informationsbroschüre
Autor: Martina Schröder
96 Seiten
1995
Feministisches Frauen Gesundheits Zentrum (Verlag)
978-3-930766-01-7 (ISBN)
„Die Broschüre des Frauengesundheitszentrums Berlin erklärt, was unter Endometriose zu verstehen ist, was über die Ursachen bekannt ist, welche Symptome mit der Erkrankung zusammenhängen und wie die vorhandenen Behandlungsmöglichkeiten einzuschätzen sind. Frauen erhalten dadurch einen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der Schulmedizin. Dies stärkt sie im Umgang mit Behandelnden. Nach Erfahrung des FFGZ Berlin brauchen Frauen umfassende Unterstützung aus ganz verschiedenen Bereichen, um die Erkrankung bewältigen zu können. Die Broschüre bietet daher Informationen über zahlreiche Möglichkeiten der alternativen Behandlungswege und der Selbsthilfe, die vielen Frauen geholfen haben. Dazu zählen z.B. die Ernährung, die Homöopathie, die Traditionelle Chinesische Medizin oder Verfahren zur Schmerzbewältigung. Der Serviceteil enthält wichtige Literatur und Adressen.“